Grünes Laufrad – wir lieben es!

Das grüne Laufrad. Daniel liebt es. Jeder Ausflug ist so schön. Leg dir auch eines zu!

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen

JedesK!ND – die BildungsNGO will Deine Ideen hören!

Es tut sich was in der österreichischen Bildungslandschaft. JedesK!ND, die Bildungs-NGO bittet um Eure Mienung!

Hier die meinige:

Was wäre deiner Ansicht nach die wichtigste Intervention (Verbesserungsmaßnahme) zu jedem unserer drei Grundpfeiler?

1) Kein Kind darf zurückgelassen werden

Heute ist unsere Bildungssystem noch immer von streng hierarchischen Machtstrukturen geprägt, die es sehr leicht machen einzelne Kinder zurückzulassen.

Entscheidend für ein Bildungssystem das alle in gleichem Maße ermächtigt, schätze ich Mehrstufenklassen ein. Sie ermöglichen, dass Kinder und Jugendliche gemeinsam voneinander lernen können um so das Machtverhältnis zwischen Lehrer*innen und Schüler*innen aufzubrechen. Wissen kann dann auf Augenhöhe vermittelt werden und Lehrer*innen werden zu gleichberechtigten Partner*innen die Tipps geben wo Expertenwissen zu finden ist, wenn es benötigt wird.

Die Aufgabe der Lehrer*innen ist es, eine Umgebung zu schaffen, in der der Wissenserwerb unter Gleichberechtigten bestmöglich stattfinden kann.

2) Kein Kind darf beschämt werden

Das System der Benotung ladet dazu ein Kinder zu beschämen. Es erzieht sie dazu im kapitalistischen System für ihre Erwerbsarbeit entlohnt zu werden anstatt einer Tätigkeit nachzugehen die für sie und die Gesellschaft das Gemeinwohl erhöht.

In den vergangenen hundert Jahren ist es uns gelungen, die schwarze Pädagogik aus den Klassenzimmern zu entfernen. Wertschätzung durch Schulnoten ausgedrückt führt jedoch fast automatisch zu Konkurrenzsituationen unter den Schüler*innen. Jetzt müssen wir das System der Belohnung genauso überwinden um den Grundstein einer egalitären Gesellschaft zu legen.

3) Das Talent jedes Kinds soll gefördert werden

Wir versuchen in unseren Bildungseinrichtungen alle Kinder auf ein gleiches Niveau zu bringen. Dabei werden die individuelle Entwicklung und die Interessen der Kinder größtenteils ignoriert.

Eine individuelle Förderung kann aber nicht in vielen verschiedenen Schultypen mit früher Selektion passieren. Um jedes Talent optimal fördern zu können, brauchen wir ein Gesamtschulsystem bis zur Universitätsreife. Innerhalb dieses Systems muss flexibel auf die Interessen der Kinder und Jugendlichen eingegangen werden können.

Auch die Lehrberufe sollten in dieses System integriert werden um so die soziale Durchlässigkeit des Bildungssystems weiter zu steigern.

Was kritisierst du persönlich am meisten an unserem Bildungssystem?

Die undemokratischen Machtstrukturen finden sich nicht nur innerhalb der Klassenzimmer. Der Staat gibt weitestgehend vor wie die Bildung unserer Kinder funktioniert, und überlässt alternative Ansätze privaten Organisationen. Das führt fast immer zu elitären Inseln.

Unser Bildungssystem muss zumindest die Möglichkeit bieten, das Eltern, Lehrer*innen und Schüler*innen  gleichberechtigt über das pädagogische Konzept sowie dessen Umsetzung und Weiterentwicklung in den Institutionen von denen sie betroffen sind mitbestimmen können. So lernen Kinder von klein auf wie partizipative Organisation in der Praxis umgesetzt werden und hierarchische Strukturen dort wo sie notwendig sind demokratisch organisiert werden können. So können innovative Bildungskonzepte in ein einer sozial inklusiven Umgebung erprobt und gewonnenen Erkenntnisse leichter auf andere Schulen übertragen werden. Auch die Schulen sind dann gleichberechtigte Partner die untereinander als Vorbilder auf Augenhöhe fungieren können, ohne abgehobenen Elfenbeintürmen.

Was erwartest du dir vor allem von jedesK!ND?

Meine große Hoffnung ist es, dass es gelingt einen breiten Diskurs über die Zukunft unseres Bildungssystems zu initiieren. Jetzt gerade werden die Systeme die unsere tägliches Leben am Laufen halten durch demokratische Alternativen, die mögliche Wege in eine zukunftsfähige Gesellschaft vorleben, herausgefordert (zum Beispiel Wohnraum oder Lebensmittel).  Zeigen wir allen Verantwortlichen, dass es Menschen gibt, die auch bei der Gestaltung unseres Bildungssystems mitreden wollen um die oben genannten Machtverhältnisse zum Tanzen zu bringen!

 

Veröffentlicht unter Bildung | Kommentar hinterlassen

On being targeted by the NSA | The Tor Blog

It’s worth emphasizing that we designed bridges for users in countries like China and Iran, and here we are finding out about attacks by our own country.
Does reading the contents of those mails violate the wiretap act? Now I understand how the Google engineers felt when they learned about the attacks on their infrastructure

https://blog.torproject.org/blog/being-targeted-nsa

FYI der Informationsbürgerkrieg läuft natürlich schon lange, auch in Österreich.

Veröffentlicht unter InfoSnacks, Schlimme Dinge | Kommentar hinterlassen

Wikipedia Zero – Wikimedia Foundation

Imagine a world in which every single human being on the planet has equal access to the sum of all knowledge.

https://m.wikimediafoundation.org/wiki/Wikipedia_Zero

Veröffentlicht unter InfoSnacks | Kommentar hinterlassen

20 Years After NAFTA, Many Worlds Are Possible

Aus aktuellem Anlass: Alles Gute!

http://www.filmsforaction.org/articles/20-years-after-nafta-many-worlds-are-possible/

Veröffentlicht unter InfoSnacks | Kommentar hinterlassen

The Big Picture

Turn your business into a worker owned cooperative in five easy steps!

She also encourages business owners to think about what they really wanted to build and where it’s going to go after they’re gone.

http://www.filmsforaction.org/takeaction/how-to-convert-a-business-into-a-workerowned-cooperative/

Veröffentlicht unter InfoSnacks | Kommentar hinterlassen

Insecticides put world food supplies at risk, say scientists

Der Heilige Geist der Wissenschaft sagt:

“Overall, a compelling body of evidence has accumulated that clearly demonstrates that the wide-scale use of these persistent, water-soluble chemicals is having widespread, chronic impacts upon global biodiversity and is likely to be having major negative effects on ecosystem services such as pollination that are vital to food security“

http://www.theguardian.com/environment/2014/jun/24/insecticides-world-food-supplies-risk

Veröffentlicht unter InfoSnacks, Schlimme Dinge | Kommentar hinterlassen